impressum :: feedback :: links ::     

    Home :: Aktuelle Themen :: News :: Kontakte :: Verbandsgeschichte :: Galerie ::  
 
 

 

 THEMENÜBERSICHT 

Aktuelle Themen :. Oberliga

 Aktuelle Themen
  Bundesliga
  Oberliga
  Meisterschaften
  Jugendsport
  Frauensport
  Box-Veranstaltungen
  Erfolge

 News

 Kontakte
  Vorstand
  BBV-Struktur
  Stützpunktsystem
  Trainingsstandorte
  Trainer
  Vereine

 Verbandsgeschichte 

 Galerie

KG Hertha II/Cottbus Gruppenmeister
Mit einem Remis beim BC Chemnitz wurde die Kampfgemeinschaft aus Berlin und Cottbus Staffelsieger und bestreitet nun 2 Aufstiegskämpfe gegen Colonia Köln.
Aus Berliner Sicht imponierten die Reinickendorfer Mittelgewichtsentdeckung Attanjaoui und der Hertha-Halbschwergewichtler Kumande mit umjubelten Siegen, während Jihad Chetwie (Viktoria) und Cem Akkus (Koryo) knappe Punktniederlagen hinnehmen mussten.

Boxring Hertha II und Cottbus bilden eine KG
Für die neue Oberliga-Saison haben Hertha BSC und der BC Cottbus einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Die erste gemeinsame Start findet am 5.12. in Bayern gegen den BC Straubing statt. Danch folgt ein Kampftag in Cottbus am 18.12. gegen den BC Chemnitz.

Boxring Hertha II schafft Platz 3
Die junge Hertha-Vertretung sichert mit einem überzeugenden 14:9 Erfolg im letzten Heimkampf über den BC Chemnitz den dritten Platz in der Oberliga-Ost. Schwergewichtler Cem Akkus stellte mal wieder seine Schlagkraft unter Beweis bei seinem kurzrundigen Erfolg über Leib (Chemnitz).
Vizeweltmeister Enrico Kölling wurde im Halbgschwergewicht von seinen Fans bei seinem überzeugenden Punktsieg über Benjamin Börner lautstark gefeiert. Stefan Härtel kam nicht ins Schwitzen, denn die Chemnitzer stellten für ihn keinen Gegner.
Wir gratulieren zum guten Auftreten der Hertha-Staffel und danken dem Hertha-Präsidium für die tatkräftige Förderung.

Knallpaarungen, Superstimmung - aber 11:13 gegen Schwerin
14.3.7hpm/ Hoch her ging es in der Spandauer Bruno-Gehrke-Halle beim Rückkampf zwischen dem Boxring Hertha BSC II und dem Schweriner SC. Unsere Staffel wollte Revanche für die Hinkampfniederlage eine Woche zuvor nehmen, konnte aber nicht in Bestbesetzung antreten, da Nick Hannig für die 1. Staffel in Velbert antrat.
Im Bantamgewicht zeigte Bilndt Badia eine sehr gute Leistung gegen den hohen Favoriten Maria Spörle, konnte aber die Punktniederlage nicht verhindern. Im Federgewicht empfahl sich der frühere Deutsche Meister Marcus Abramowski mit einem Aufgabesieg für die erste Bundesliga. Im Halbschwergewicht setzte Steffen Merker seine Siegesserie mit einem Punksieg fort. Im Schlußkampf wurde es dramatisch. Der erfahrene Stefan Sittner (Schwerin) war stilistisch besser als Cem Akkus, doch der Berliner zeigte einen begeisternden Schlußspurt, dennoch blieb der Schweriner knapper Sieger und sicherte den 13:11 Sieg seiner Mannschaft.
Den letzten Heimkampf bestreitet der Boxring Hertha BSC Berlin II am 9.5. gegen den BC Chemnitz.

Hertha-Staffel will sich revanchieren
Hpm/10.03.09: Nach der knappen 11:13-Niederlage beim Schweriner SC kommt es an diesem Wochenende bereits zum Rückkampf (Sonnabend 14.3. , 16 Uhr , Bruno-Gehrke-Halle, Neuendorfer Str. 67). Der Berliner Coach Ralf Dickert beabsichtigt seine Auswahlmannschaft auf einigen Positionen umzustellen, um die Revanche erfolgreich zu gestalten. Im Schwergewicht kommt der schlagstarke Koryaner Cem Akkus nach Verletzungspause wieder in die Mannschaft zurück. Im MIttelgewicht wird voraussichtlich der mehrfache Meister Tim Moritz (Stahl) eine neue Bewährungschance erhalten. Außerdem sollen Marcus Abramowski, Steffen Merker und Badia Bilndt für Berliner Siegpunkte sorgen.

Hertha II kämpft sich nach vorn
Hpm/2.3.09. Die Berliner Staffel vom Boxring Hertha BSC II holte beim BC Chemnitz einen überraschenden 12:10 Erfolg und schaffte damit den Sprung auf den 2. Tabellenplatz. Die favorisierten Chemnitzer fielen nach der 2. Heimniederlage auf den letzen Platz zurück.
Im Berliner Team hatte es der Mittelgewichtler Nick Hannig eilig und bezwang Daniel Schneider bereits in der 1. Runde durch Abbruch. Unbesiegt blieb auch der Federgewichtler Marcus Abramowski, der sicher nach Punkten über Viktor Horst gewann.
Alle Ergebnisse:
54 kg: R. Beblik (C) PS über Badia (H)
57 kg: M. Abramowski (H) PS über V. Horst (C)
60 kg: R. Harutyunyan (H) PS ü. D. Schulz (C)
64 kg: A. Harutuyan (H) Aufg.S. 3.R. ü. M. Rottenau (C)
69 kg: T. Moritz (H) remis gegen R. Zipper (C)
75 kg: N. Hannig (H) RSC- S. 1.Rd. Ü. D. Schneider (C)
81 kg: B. Börner (C) PS ü. St. Merker (H)
+81kg: C. Akkus (H) remis - E. Heim (C)

Tabelle:
1. BSC Schwerin - 2 Wettkampftage - 26:21 / 4-0
2. BR Hertha BSC II - 3 Wettkampftage - 34:34 / 3-3
3. BC Cottbus - 3. Wettkampftage - 34:36 / 3-3
4. BC Chemnitz - 2. Wettkampftage - 21:24 / 0-4

Boxring Hertha II 11:13 in Cottbus
Nach dem 11:11-Remis in Berlin folgte beim Rückkampf gegen den BCC eine knappe Niederlage für die Hertha-Staffel. Die Cottbuser stellten Ihre Mannschaft in den leichten Gewichtsklassen um, was den Ausschlag für den Gesamterfolg gab. So stieg Tobias Tataiins höhere Bantamgewicht auf und besiegte Alexander Sokolowski, der in Berlin gegen Marko Lebeda remis geboxt hatte.
Schnell zur Sache ging wieder Markus Abramowski, der Dimitri Peruschkin schon in der 1. Runde durch Aufgabe besiegte. Auch im Halbschwergewicht stellte Steffen Merker mit einem vorzeitigen Sieg in der 1. Runde seine Schlagstärke unter Beweis. Im Mittelgewicht vertrat Amin Wehbe den für die Bundesliga startenden Nick Hanni mit einem Punktsieg über Alíev sehr erfolgreich.
Alle Ergebnisse:
54 kg: Marko Lebeda (BCC) PS über Bilnd Badia (BR)
57 kg: Tobias Tatai (BCC) PS ü. Alexander Sokolowski (BR)
60 kg: Marcus Abramowski (BR) Aufg.Sieger 1. Rd. Über Dimitri Peruschkin (BCC)
64 kg: Artjom Daschyan (BCC) PS ü. Jihad Chetwie (BR)
69 kg: Besar Nimani (BCC) PS ü. David Herborn (BR)
75 kg: Amin Wehbe (BR) PS über Amei Aliev (BCC)
81 kg: Steffen Merker (BR) Aufg.S. 1. R. über Sutifi Rifik (BCC)
+81kg: Nils Griwenka (BCC) PS über Cem Akkus (BR)
Der nächste Oberligastart findet auswärts beim BC Chemnitz am 28.2. (Beginn: 17 Uhr) statt.

1.Kampftag Box-Oberliga Ost am 17.Januar 2009
Heimstart BR Hertha BSC II gegen BC Cottbus
Siehe Boxveranstaltung

Oberligaeinteilung geändert
Die Box-Oberliga für die Saison 2009 wurde vom DBV wie folgt aktualisiert:
Gruppe Ost:
Boxring Hertha BSC Berlin II
BSC Schwerin
BC Chemnitz
BC Cottbus
SV Halle

Gruppe West:
MBR Hamm
Bayer Leverkusen
Colonia Köln
BC Gotha

DBV-Oberliga boxt in zwei Gruppen
Mit Beschluss der Ligakommission werden 12 Vereine in der kommenden Saison 08/09 in 2 Gruppen um die Oberligameisterschaft boxen:
Gruppe A
Boxring Hertha BSC Berlin II
BSC Schwerin
UBV Schwedt
SV Halle
SV Nordhausen
BC Cottbus

Gruppe B
Bayer 04 Leverkusen
MBR Hamm
Colonia Köln
SV Wismar
BC Chemnitz
BC Gotha

1 Sieg und zweimal Remis in Schwedt
10.5.08/PM. Beim letzten Oberligastart verlor der Boxring Hertha BSC zwar den Mannschaftsvergleich gegen den heimstarken UBV Schwedt (8:13) , hielt aber in den Einzelkämpfen gut mit. Dabei überraschte der Leichtgewichtler Nurlan Bekmagambetov mit seinem ersten Oberligasieg nach Punkten über den favorisierten Philipp Kussey.
Stark boxte im Weltergewicht auch der Eintrachtler Ibrahim Trena gegen den mehrfachen Brandenburgmeister Christoph Woditschke und hatte das Remis mehr als verdient. Einen guten Saisonausklang lieferte auch der Spandauer Wissam Badran, der den Lokalmatador Edward Korby im Halbschwergewicht ein Unentschieden abtrotzte. In der Schlusstabelle blieb es zwar bei der roten Laterne für die Berliner Staffel. Bester Oberligaboxer war Eduard Tag (SC Berlin), der alle seine Ligakämpfe erfolgreich gestaltete.

Eduard Tag siegt weiter - Hertha II punktet in Hamm
6.4.08/P.M./ Mit einem 11:9-Sieg beim bisher zu Hause ungeschlagenen MBR Hamm kehrte die Berliner Oberligastaffel nach 2 Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurück.
Dabei präsentierte sich der Federgewichtler Eduard Tag (SC Berlin) trotz Doppelbelastung in Liga 1 und in der Oberliga erneut in starker Form und glänzte mit einem klaren Punktsieg über Sherif Mona (Hamm) . Siegpunkte holten außerdem Nurlan Bekmagambetov (NSF) durch WO sowie Ibrahim Trena und Michael Stricha (BR Eintracht) durch Punkterfolge während Ibrahim Omeirat (PSV) und Steffen Merker (Eintracht) Remispunkte holten.
Den letzten Ligakampf bestreiten die Berliner am 03.05.08 beim UBV Schwedt.
Tabelle:
1. BSC Schwerin 7, 90:68, 12:2
2. MBR Hamm 7, 75:81, 7:7
3. UBV Schwedt 7, 80:80, 6:8
4. Bayer Leverk. 8, 91:92, 6:10
5. Hertha BSC II 7, 68:83, 5:9

Nur 2 Siege für Hertha II und 9:12 in Leverkusen
P.M./ Mit einem 12:9 Sieg revanchierte sich Bayer O4 Leverkusen zu Hause für die Hinkampfniederlage in Berlin. Die Hertha-Staffel hatte nur zwei Erfolgserlebnisse durch Siege von Federgewichtler Eduard Tag und dem Hertha-Halbschwergewichtstalent Jamny Kumande zu feiern. Außerdem konnte Hertha II den verletzungsbedingten Ausfall des Schwergewichtlers Wissam Badran nicht kompensieren. Durch diese Niederlage musste die Berliner Staffel die rote Laterne vom bisherigen Schlusslicht Bayer Leverkusen übernehmen.

Hertha II ohne Wehbe - 9:12 gegen Schwerin!
23.2.08/P.M. Schon vor dem ersten Gong stand es 2:0 für den BSC Schwerin. Der Viktorianer Amin Wehbe fehlte beim offiziellen Wiegen ohne Begründung , so dass die Punkte kampflos an den Spitzenreiter gingen. Im Bantamgewicht gab es eine enge Revanche zwischen Alexander Sokolowski (Lichtenberg 47) und Andre Miltzow (Schwerin). Diesmal hatte der Berliner das bessere Ende und gewann hauchdünn nach Punkten. Einen guten Kampf lieferte im Leichtgewicht Victor Sawatzki (Li. 47) gegen den erfahrenen Mario Spörle, konnte aber dessen Punktsieg nicht verhindern. Etwas Punktrichterpech hatte Paul Frolow (Eintracht), der gegen den Schweriner Kaderboxer Ole Hennings stark auftrumpfte,aber nur ein Remis erhielt. Im besten Kampf scheiterte der Deutsche Juniorenmeister Enrico Kölling (17) an der Routine von Stephan Alms und musste in seinem 100. Kampf eine Punktniederlage einstecken. Im Halbschwergewicht konnte der junge Jamny Kumande (Hertha BSC) zwar gute Einzelaktionen landen, vergab die Siegchance aber durch fehlerhafte Deckungsarbeit und musste mit einem Unentschieden gegen Timmy Krüger zufrieden sein. Der Spandauer Halbschwere Wissam Badran half mal wieder erfolgreich im Schwergewicht für den verletzten Adam Gorny aus und erkämpfte für Berlin 2 Punkte mit einem Aufgabesieg in der 4. Runde über Tom Tiebussek.

Letzter Heimkampf in der Rütli-Schule
22.2.08/PM. Der Boxring Hertha BSC Berlin II bestreitet am Samstag, dem 24.2. um 16 Uhr in der Neuköllner Rütli-Schule den letzten Heimkampf dieser Saison gegen die Staffel des SC Schwerin. Beim Hinkampf verlor die Berliner Staffel klar, konnte aber auch nicht in kompletter Formation antreten. Diesmal sieht die Situation etwas besser aus, obwohl der etatmäßige Schwergewichtler Adam Gorny verletzungsbedingt nicht starten kann. Er wird ersetzt von dem Mann für alle Fälle Wissam Badran, der in der Oberliga bereits einen Sieg verzeichnen konnte. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der in der Oberliga unbesiegte Deutsche Juniorenmeister in der 75 kg-Klasse Enrico Kölling (SCB). Im Halbschwergewicht bekommt das Hertha-Jungtalent Jammy Kumande eine neue Chance.

Hertha BSC II von Schwedt abgefangen
9.2.08/HPM. Trotz einer 6:5 Halbzeitführung gelang es der Berliner Talentestaffel nicht, den erhofften Heimsieg gegen den UBV Schwedt einzufahren. Nach der Veranstaltungspause konnten die Herthaner keinen Kampf mehr gewinnen und verloren den Ligakampf schließlich deutlich mit 10:13 Punkten. "Die Kampfstärke der Gäste in den schweren Gewichtsklassen gaben den Ausschlag" kommentierte der Landestrainer Ralf Dickert das Ergebnis. Siegpunkte erzielte im Bantamgewicht Alexander Sokolowski (Lichtenberg 47) nach Punkten über Marco Kaczmarek (Schwedt) und Eduard Tag (SC Berlin) im Federgewicht durch Aufgabe in der 1. Runde über Philipp Kussey. Ein Remis holte im Halbweltergewicht Paul Frolov (Eintracht) gegen Tino Behm (Schwedt) heraus. Die weiteren Resultate:
Leichtgewicht: David Wolter (S) PS über Nurlan Bekmagambetov (NSF),
Weltergewicht: Sadula Abdulai (S) PS über Amin Wehbe (Viktoria 71)
Mittelgewicht: Terence Vorrath (S) PS über Steffen Merker (Eintracht)
Halbschwer: Edward Korby (S) PS über Wissam Badran (Spandauer BC 26)
Schwergewicht: Tony Hannemann (S) 2. Rd. RSC ü. Adam Gorny (Rein.-Füchse).

Boxring II schafft Remis gegen den Spitzenreiter aus Hamm
Die Berliner Boxring-Staffel von Hertha BSC II ist jetzt in der neuen Saison der Oberliga angekommen. Nach dem 12:10 über Bayer Leverkusen gelang gegen den MBR Hamm, der bisher unbesiegt ist, ein beachtliches Remis. Der erstmals in der Rütli-Schule veranstaltete Ligakampf war spannend bis zum Schluß. Zunächst zogen die Berliner durch Alexander Sokolowski (Lichtenberg 47) und Eduard Tag (SC Berlin) in Front, mussten aber zusehen, wie die Hammer durch Siege im Leicht- und Halbweltergewicht ausglichen. Dann gingen die Berliner durch Nick Hannigs Sieg über Calik (Hamm) wieder in Front. Der Deutsche Juniorenmeister Enrico Kölling (SCB) hatte dann den Sieg in den Fäusten. Nach einer etwas verhaltenen dritten Runde setzte er zum Schlußspurt an, traf mehrmals mit der Rechten , so dass Safarov (/Hamm) angezählt werden musste. Mit dem gegebenen Unentschieden wurde Kölling vom Punktgericht allerdings klar benachteiligt. Nach der einstimmigen Niederlage des enttäuschenden Dustin Dirks (Eintracht) hätte der Schwergewichtler Jens Krull (Eintracht) mit einem Sieg alles klar machen können. Trotz körperlicher Vorteile konnte er sich nicht entscheidend nach vorne bringen und musste schließlich noch über das Remis zufrieden sein. So endete der Vergleich 11:11. Den nächsten Ligakampf betsreitet der Boxring II am 9.2. in der Gretel-Bergmann-Halle (Wilmersdorf) gegen UBV Schwedt.

Erster Heimstart - erster Sieg!
Boxring Hertha BSC Berlin II - Bayer 04 Leverkusen 12:10

22.12.07/Die Auftaktniederlage in Schwerin war die richtige Motivation für den ersten Heimstart. Mit großen kämpferischen Einsatz trumpften Berlins Oberligaboxer gegen die Favoriten vom Mittelrhein auf und sicherten sich einen verdienten 12:10 Sieg. Nach einem Remis von Alexander Sokolowski (Lichtenberg 47) gegen Achim Möllenbeck (Leverkusen) holte Eduard Tag (SC Berlin) mit einem einstimmigen Punktsieg über Eduard Zisselski die Berliner Führung heraus. Durch Niederlagen von Viktor Sawatzki (Li.47) und Thomas Gebhard (Stahl Schöneweide) geriet unsere Staffel in Rückstand, der aber durch klare Siege von Nick Hannig (Stahl Schöneweide) und dem in der Männerklasse debütierenden Enrico Kölling (SC Berlin) wieder ausgeglichen wurde. Im Halbschwergewicht sah Jamy Kumande (Hertha BSC) nach einem Niederschlag gegen Anatolij Popp (Leverk.) in Runde eins wie der sichere Sieger aus. Doch ab Runde drei verlor der Herthaner die Linie, so dass sein Gegner Anatoly Popp zu Vorteilen kam und ein Unentschieden erhielt. Mit einem leichten Abbruchsieg in der 1. Runde über Alexander Botschanzev sicherte aber Wissam Badran (Spandauer BC 26) im abschließenden Schergewichtskampf den Berliner Mannschaftssieg. In der zweiten Oberligaansetzung bezwang der UBV Schwedt den BSC Schwerin überraschend deutlich mit 14:10 Punkten.
Tabellenstand:
1. UBV Schwedt 1 14:10 2:0
2. MBR Hamm 1 12:11 2:0
3. BSC Schwerin 2 24:20 2:2
4. Hertha BSC II 2 18:24 2:2
5. Leverkusen 2 21:24 0:4


Beim ersten Heimstart in der Ligasaison 2007/08 von BR Hertha BSC II geht es gegen den 4-fachen Deutschen Mannschaftsmeister TUS Bayer 04 Leverkusen
Die Veranstaltung findet am Sonnabend, den 22.12.07 in der Gretel-Bergmann-Halle, Rudolstädterstraße 77 in 10713 Berlin-Wilmersdorf statt. (zwischen U-/S-Bahnhof Heidelberger Platz und S-Bahnhof Hohenzollerndamm ca. 7 min Fußweg)
Beginn der Veranstaltung: 17.00 Uhr

Ergebnisse:

  54 kg
  57 kg  
  60 kg
  64 kg
  69 kg
  75 kg
  81 kg
+ 81 kg


 
    2005 by   B e r l i n e r   B o x - V e r b a n d  e. V. •  info@boxsport-berlin.de